Händlersuche

Händler auswählen

Präzises Handling für hohe Lasten

Die Mitgänger-Hochhubwagen L14 - L20 sorgen auf der Basis von leistungsstarken 2,3 kW Drehstrom-Motoren und hohen Tragfähigkeiten für eine steigende Umschlagsleistung. Sie eignen sich ideal für das Handling in schmalen Gängen oder Serviceaufzügen. Optional gibt es eine Initialhubversion für mehr Bodenfreiheit. So transportiert das Fahrzeug Lasten bis 2.000 kg sicher über Rampen und Unebenheiten. Die feinfühlige OptiLift-Hubmaststeuerung vereinfacht das Handling, weil alle Hubbewegungen sehr präzise ablaufen. Optional verfügt das Fahrzeug auch über das Linde Load Management, welches das aktuelle Gewicht und die Höhe der Last berechnet.

Eigenschaften

Sicherheit

Nur bei hochgestellter Deichsel lässt sich der Hubmast anheben. Dafür sorgt die Funktion Linde SafetyLift. Außerdem passt das Fahrzeug seine Fahrgeschwindigkeit automatisch an den Abstand zwischen Bediener und Fahrzeug an. Die Neigung der Deichsel gibt hier den Ausschlag. Grundsätzlich aktiviert das Fahrzeug ein elektromagnetisches Bremssystem, wenn der Bediener die Deichsel in die obere oder untere Endlage bewegt – ein leichter Widerstand vor dieser Endlage schließt aber ein unbeabsichtigtes Bremsen aus. Das optionale Linde Load Management zeigt nicht nur das Gewicht der Ladung an, sondern warnt auch bei überhöhter Last.

  • automatische Anpassung der Fahrgeschwindigkeit
  • Endlagenwiderstand verhindert unbeabsichtigtes Bremsen
  • Linde Load Management warnt, wenn sich der Nenntragfähigkeit genähert wird oder eine Überschreitung stattfindet

Ergonomie

Alle Bedienelemente sind ergonomisch im Deichselkopf angeordnet und lassen sich intuitiv erreichen. Das erleichtert den Arbeitstag. Gleiches gilt für die elektrische Lenkunterstützung. Mit ihrer Hilfe kann der Fahrer ohne größere Kraftanstrengung manövrieren. Großzügig gestaltete Ablagefächer bieten Raum für Arbeitsgeräte wie zum Beispiel Scanner.

  • Linde Load Control für feinfühliges und präzises Lasthandling
  • elektrische Lenkung gewährleistet ein müheloses Fahren
  • sanftes Absetzen der Gabel mit Soft Landing-Funktion
  • großzügig gestaltete Ablagefächer

Handling

Eine Beladekapazität von 1.400 bis 2.000 kg, dazu ein leistungsstarker 2,3 kW AC-Motor – beide Faktoren sorgen für effiziente Handlingsabläufe. Gleichzeitig verleiht das robuste Chassis den Mitgänger-Hochhubwagen eine hohe Resttragfähigkeit. Mithilfe des OptiLift-Bedienkonzepts lassen sich die Lasten sehr präzise bewegen. Außerdem setzt die Gabel per Soft Landing schonend auf. Hilfreich bei vielen Handlingsprozessen ist auch das optionale Linde Load Management. Es zeigt das Gewicht mit einer Genauigkeit von +/- 50 kg an.

  • leistungsstarker 2,3 kW Drehstrommotor
  • Schleichfahrttaste für sicheres Manövrieren auf engstem Raum
  • Lind Load Management regelt die Geschwindigkeit in Bezug auf das Gewicht und die Höhe der Last
  • Anpassung der Fahrgeschwindigkeit bei Kurvenfahrt

Service

Robuste Komponenten, ein stabiles Fahrgestell und der wartungsfreie Drehstrommotor sorgen für lange Wartungsintervalle und niedrige Betriebskosten – der Motor ist dabei komplett feuchtigkeits- und staubgeschützt verbaut. Auch bei intensiver Anwendung sind diese Fahrzeuge über eine lange Zeit hinweg im Einsatz. Das große Farbdisplay verhilft Servicetechniker und Fahrer zu einen schnellen Überblick über Betriebsstunden, Batteriekapazität und Wartungszustand.

  • Multifunktions-Farbdisplay mit Lastgewichtsanzeige, Betriebsstundenzähler, Wartungsanzeige, Batterieentladeanzeiger und interne Fehlercodeanzeige wartungsfreier, gekapselter 2,3 kW AC-Antriebsmotor
  • CAN-Bus-Technologie
  • robustes Chassis für hohe Resttragfähigkeit

Technische Daten

Model Tragfähigkeit/Last Hub Batteriespannung / Nennkapazität K5 Fahrgeschwindigkeit mit/ohne Last
L16 1,6 (t) 2844 (mm) 24 / 250 (V)/(Ah) 6 / 6 (km/h)
L14 1,4 (t) 2844 (mm) 24 / 250 (V)/(Ah) 6 / 6 (km/h)
L20 2,0 (t) 2684 (mm) 24 / 270 (V)/(Ah) 6 / 6 (km/h)

Sonderausstattung

Initialhub

Der Initialhub gewährleistet eine größere Bodenfreiheit, wodurch sich der Stapler selbst auf Steigungen und unebenen Böden spielend manövrieren lässt. Durch den Initialhub werden nur die Radarme des Staplers angehoben.

Kühlhausausführung bis -35C°

Die Kühlhausausführung erlaubt die volle Einsatzbereitschaft und Leistung des Hochhubwagens bei bis zu minus 35 Grad.

Lastschutzgitter

Ein Lastschutzgitter sorgt dafür, dass Lasten bei angehobenem Lastträger nicht nach hinten rutschen und auf den Fahrer stürzen können.

Lift-Speed-Booster

Für Anwendungen mit hohem Hubanteil gibt es optional den Lift-Speed-Booster. Damit lässt sich die Hubgeschwindigkeit ohne Last um 40 Prozent steigern.

Seitlicher Batteriewechsel

Die seitliche Batterieentnahme mit Rollenlagerung ermöglicht einen schnellen Wechsel gerade für den Einsatz in mehreren Arbeitsschichten.

Flexible Hubmasthöhe

Um den vielfältigen Einsatzanforderungen gerecht zu werden, stehen den Kunden Standard-, Duplex- und Triplexmaste zur Verfügung. Für größere Hubhöhen kommt ein Duplexmast zum Einsatz. Dieser Mast besitzt ein zusätzliches inneres Mastprofil, das die Hubhöhe des Staplers nahezu verdoppelt. Ein Triplexmast ist mit zwei ineinander liegenden inneren Mastprofilen ausgestattet und erreicht eine Hubhöhe, die nahezu der dreifachen Höhe des Außenmastes entspricht.

Tandem-Stützrad

Die belastbaren Tandem-Stützräder geben eine zusätzliche Standfestigkeit, zum Beispiel unebenen Böden, langen Fahrstrecken oder extremer Hitze.

Angebot anfordern