Händlersuche

Händler auswählen

Die Vertikal-Kommissionierer V von Linde Material Handling

Kommissionierer V

Modularer Vertikal-Kommissionierer

In jeder Höhe effizient kommissionieren

Die Vertikal-Kommissionierer V von Linde Material Handling bieten dem Bediener einen ergonomischen Arbeitsplatz und eine intuitive Bedienung. Zudem beugen die vibrationsgedämpfte Kabine, eine niedrige Einstiegshöhe und die niedrige Brüstung gezielt der Ermüdung vor und erleichtern das Kommissionieren. Ebenfalls für eine hohe Pick-Leistung sorgen die hohen Hub- und Fahrgeschwindigkeiten. Linde passt das Fahrzeug auf Basis eines modularen Systems an die individuellen Kommissionieraufgaben des Kunden an. Die Vertikal-Kommissionierer erreichen Greifhöhen bis zu zwölf Metern. Die Tragfähigkeit beträgt je nach Modell bis zu 1.200 Kilogramm.

Eigenschaften

Sicherheit

Nur wenn der Fahrer mit beiden Händen die Sensoren an der Bedieneinheit berührt und den Totmannschalter im Fußraum betätigt, kann das Fahrzeug bewegt werden. Das mindert das Risiko einer Fehlbedienung sowie die Verletzungsgefahr. Die elektrisch überwachten Seitenschranken müssen ab einer Plattformhöhe von 1,2 Meter zur Sicherheit des Fahrers geschlossen sein. Scanner an Front und Heck überwachen den Fahrweg und stoppen das Fahrzeug wenn sich dort Personen oder Hindernisse befinden. Der Servicetechniker kann allgemeine Fahr-, Hub- und Senkstopps im Fahrzeugsystem festlegen, damit Kollisionen mit Decken oder Wänden unmöglich sind. Der speziell konstruierte Mast ermöglicht eine besonders gute Durchsicht und trägt damit zum sicheren Betrieb bei.

  • Dreipunktbedienung
  • elektrisch überwachte Seitenschranken
  • voreinstellbare Fahr-, Hub- und Senkstopps
  • sehr gute Mastdurchsicht

Ergonomie

Die Vertikal-Kommissionierer verfügen über ein ergonomisch geformtes Bedienpult und eine großzügige Kabine. Auf dem Boden der gefederten Plattform befindet sich eine weiche Matte, die Vibrationen während der Fahrt oder beim Heben absorbiert und somit der Ermüdung vorbeugt. Der Rand des Kabinenbodens hat statt der Matte einen festen Untergrund, damit der Bediener beim Kommissionieren sicher steht. Zusätzlich erleichtert eine niedrige Brüstung den Kommissionierprozess. Optional neigen sich die Seitenschranke nach außen, damit leichter in das Regal gegriffen werden kann.

  • ergonomisches Bedienpult
  • große Kabine mit abgerundeten Konturen
  • gefederte Kabine mit Antivibrationsmatte
  • niedrige Brüstung

Handling

Hohe Hub- und Fahrgeschwindigkeiten sowie ein niedriger Energieverbrauch zeichnen die verschiedenen Drehstrommotoren der Vertikal-Kommissionierer aus. Die Fahrzeuge erreichen Hubhöhen von bis zu zwölf Meter deshalb schnell und sorgen somit letztlich für eine erhöhte Umschlagsleistung. Gleichzeitig verfügen sie auch in diesen Höhen über eine hohe Resttragfähigkeit. Für effektive Kommissionierprozesse sorgt zudem die präzise elektrische Lenkung, mit der sich das Fahrzeug einfach und schnell manövrieren lässt.

  • hohe Hub- und Fahrgeschwindigkeiten
  • hohe Resttragfähigkeit
  • präzise Lenkbewegungen für schnelles Manövrieren
  • niedriger Energieverbrauch

Service

Die Fahr- und Hubmotoren der Vertikal-Kommissionierer sind gekapselt und somit umfassend vor Staub und Schmutz geschützt. Das verhindert einerseits kostenintensive Ausfälle, andererseits müssen Anwender das Aggregat nicht warten. Das gesamte Design des Fahrzeugs ist servicefreundlich: Die zentralen Komponenten befinden sich hinter einer Blende und lassen sich gut erreichen. Dazu gehört auch das CAN-Bus-Interface, mit dessen Hilfe die Servicetechniker alle zentralen Daten auslesen und kontrollieren.

  • Fahrzeugdaten per CAN-Bus-Verbindung auslesbar
  • wartungsfreie Fahr- und Hubmotoren
  • gut erreichbare Service-Komponenten
  • geschützte Motoren

Videos & Bilder

Technische Daten

Model Tragfähigkeit/Last Batteriespannung / Nennkapazität K5 Hub Fahrgeschwindigkeit mit/ohne Last
V 24V Standard-Mast (Beispiel) 0,8 (t) 24 / 840 (V)/(Ah) 4125 (mm) 9 / 9 (km/h)
V 48V Triplex-Mast (Beispiel) 1,2 (t) 48 / 930 (V)/(Ah) 10160 (mm) 13 / 13 (km/h)
V 48V Standard-Mast (Beispiel) 1,2 (t) 48 / 620 (V)/(Ah) 5725 (mm) 11 / 11 (km/h)
V 24V Triplex-Mast (Beispiel) 0,8 (t) 24 / 1120 (V)/(Ah) 7160 (mm) 10 / 10 (km/h)

Sonderausstattung

Bedienpult

Das Bedienpult kann optional auf Lastseite oder auf Last- und Mastseite angebracht werden. Bei der Ausführung auf der Lastseite können zusätzlich Drucktaster für die Bedienung des Zusatzhubs ausgewählt werden.

Befestigungssysteme

Es lassen sich zum Beispiel Terminal, Scanner, Klemmbrett, Schreibunterlage oder individuelle Anbauten befestigen.

Begehbare Ladefläche

Die Ladefläche ist mit einem Schutzkorb gesichert. Der Bediener kann sie deshalb sicher betreten und von hier aus kommissionieren.

Bild des Linde BlueSpots, der einen blauen Leuchtpunkt auf den Fahrweg wirft und so Personen oder andere Fahrer vor dem nahenden Fahrzeug warnt

BlueSpot™

Die Fahrwegwarneinrichtung Linde BlueSpot™ erhöht die Sicherheit im Betrieb, denn der LED-Spot macht Stapler geräuschlos sichtbar.

Animation zum optional für den Vertikalkommissionierer V von Linde verfügbaren Gangsicherheitssystem.

Gangsicherheitsassistent

Das Assistenzsystem erkennt Bodenunebenheiten sowie Hindernisse im Regal, am Boden oder an der Decke anhand von Barcodes oder RFID-Tags im Gang und begrenzt an diesen Stellen gezielt Fahrzeugfunktionen wie Geschwindigkeit, Hubhöhe oder Gabelausschub. So werden Beschädigungen vermieden.

Animation zur optional für den Vertikalkommissionierer V von Linde verfügbaren Schmalgangnavigationssystem.

Lagernavigation

Über das Warehouse Management erhält der Stapler Fahraufträge. Das System erfasst anhand von Barcodes oder RFID-Tags die Position im Lager und misst die aktuelle Hubhöhe. Auf dieser Basis steuert es das Fahrzeug selbstständig die gewünschte Palettenposition an. Der Fahrer muss lediglich die Fahrfunktion bedienen.

Linde Connect

Wie und von wem werden die einzelnen Stapler genutzt? Wie sehen die Verbrauchsdaten der Fahrzeuge aus und ist jedes einzelne fahrtüchtig? Im Zusammenspiel von Soft- und Hardware liefert connect: die dazugehörigen Antworten.

Linde System Control (LSC)

Das System sorgt für schnelleren Umschlag und mehr Sicherheit. In der Basisversion LSC-Standard wird dem Fahrer die Resttragfähigkeit für die jeweilige Hubhöhe angezeigt. Erweiterte LSC-Versionen passen Zusatzhub und/oder Fahrgeschwindigkeit an das transportierte Lastgewicht an.

Video zu Hubhöhe und den oprional erhältlichen seitlichen Neigeschranken.

Neigeschranken

Wenn sich der Fahrer an die Schranke lehnt, klappt sie zehn Zentimeter nach außen. So kommt er besser an das Regal heran und das Kommissionieren fällt leichter.

Radiovorbereitung

Das Fahrzeug wird mit einem 12-Volt / 50-Watt-Anschluss sowie Lautsprechern und einer Antenne in der Kabine ausgestattet.

Spiegelmodul

Das Ausstattungspaket umfasst große Rückspiegeln sowie seitliche Arbeitsscheinwerfer, die die Arbeitsumgebung im Regal ausleuchten. Auf Wunsch beinhaltet das Paket auch eine Lüftung, die den Fahrer bei Hitze in großen Hubhöhen unter dem Dach kühlt.

Angebot anfordern