Händlersuche

Händler auswählen

Effektiv und mit Überblick im Hochregal arbeiten

Das Kombifahrzeug K von Linde Material Handling ermöglicht eine hohe Umschlagsleistung bei Kommissionier- und Handlingprozessen in Hochregallagern. Möglich machen das leistungsfähige Antriebe: Das Fahrzeug beschleunigt und hebt gleichzeitig. Zudem bleibt selbst bei großen Hubhöhen die Fahrgeschwindigkeit hoch und es steht eine große Resttragfähigkeit zur Verfügung. Verschiedene Assistenzsysteme stehen zur Auswahl, die helfen, zielgenau durch das Lager zu navigieren oder Hindernisse zu umgehen. Nicht zuletzt verbessert Linde System Control die Umschlagleistung: Je nach Version passt das System Hub-, Fahr- und Nebenbewegungen an Transportgewicht und Hubhöhe an. Für Mast, Chassis, Batterie und Kabine des Schmalganggeräts gibt es jeweils mehrere Ausführungen, die den Einsatzanforderungen entsprechend kombiniert werden. Somit sind etwa 10 Millionen Fahrzeugkonfigurationen möglich.

Eigenschaften

Sicherheit

Drei Punkte muss der Fahrer berühren, sonst kann er das Kombifahrzeug nicht bewegen: die Handsensoren am Bedienpult sowie den Totmannschalter am Kabinenboden. Das verhindert eine fehlerhafte Bedienung, die zu Unfällen führen kann. Für die Sicherheit des Fahrers sorgen zusätzlich elektrisch überwachte Seitenschranken, die ab einer Plattformhöhe von 1,2 Meter geschlossen sein müssen. Die optionale Personenschutzanlage tastet per Scanner den Schmalgang laufend ab und stoppt das Fahrzeug, wenn sich Personen in der Nähe befinden. Für weitere Sicherheit sorgt ein optionaler Gangsicherheitsassistent, der mit RFID-Tags oder Barcodes markierte Unebenheiten, Hindernisse im Regal, am Boden oder an der Decke erkennt und an diesen Stellen Fahr- und Hubgeschwindigkeit, Hubhöhe oder Gabelausschub selbsttätig begrenzt. Servicetechniker können flexibel allgemeine Fahr-, Hub- und Senkstopps im Fahrzeugsystem programmieren.

  • Dreipunktbedienung
  • elektrisch überwachte Seitenschranken
  • Gangsicherheitsassistent
  • voreinstellbare Fahr-, Hub- und Senkstopps
  • optionale Personenschutzanlage

Ergonomie

Das Bedienpult weist eine ergonomische Form auf. Zudem lässt sich seine Position mit drei Achsen präzise anpassen – zum Beispiel für das angenehme Arbeiten im Stehen und Sitzen. Auch die Höhe und Neigung des klappbaren Sitzes kann der Fahrer verstellen. Für die große und zugluftgeschützte Kabine stehen viele Ablagemöglichkeiten zur Verfügung, die das Arbeiten erleichtern. Chassis und Kabine sind voneinander abgekoppelt, damit weniger Erschütterungen beim Fahrer ankommen. Optional gibt es eine Neigeschranke. Sie klappt nach außen, wenn sich der Fahrer anlehnt. Das verringert seinen Abstand zum Regal und erleichtert ihm so das Kommissionieren.

  • mehrfach verstellbares Bedienpult
  • große Kabine
  • individuell einstellbarer Sitz
  • Ablagemöglichkeiten erhältlich
  • optionale Neigeschranke

Handling

Die moderne Antriebstechnik des Kombifahrzeugs erzeugt selbst bei großen Hubhöhen eine hohe Fahrgeschwindigkeit. Dazu kommen eine hohe Resttragfähigkeit sowie moderne RFID-Assistenzsysteme, mit denen die Navigation im Lager und das Handling am Regal schneller ablaufen. Bei Einsatz des Flottenmanagement-Systems Linde Connect ist es außerdem möglich, den gesamten Nutzungszyklus der Fahrzeuge zu optimieren. Zusätzliche Unterstützung beim Handling bieten Funktionen wie die automatische Hubhöhenvorwahl oder der automatische Gabelzyklus. Hierbei führt das Fahrzeug drei Bewegungen beim Auslagern einer Palette auf Knopfdruck selbsttätig aus. Die beim Bremsen und Absenken entstehende Energie wird in die Batterie zurückgespeist. Das verbessert Einsatzdauer und Wirtschaftlichkeit gleichermaßen.

  • hohe Fahrgeschwindigkeit in großen Höhen
  • moderne Assistenzsysteme
  • viele Positionierungshilfen

Service

Die robuste Technologie des Kombifahrzeugs K steht für niedrige Servicekosten und eine lange Lebensdauer. Sein CAN Bus-Anschluss ermöglicht es, technische Probleme schnell per Notebook zu diagnostizieren und abzustellen. Die beiden unabhängigen Bremssysteme sind ebenso wie die Drehstrommotoren für Hub- und Fahrbewegung wartungsfrei. Mit dem optional erhältlichen Batterietransportgestell läuft der seitliche Batteriewechsel schnell ab.

  • CAN-Bus-Anschluss
  • verschleißarme Bremssysteme
  • schneller Batterietausch

Videos & Bilder

Technische Daten

Model Tragfähigkeit/Last Batteriespannung / Nennkapazität K5 Hub Umsetzgangbreite mit/ohne Last Fahrgeschwindigkeit mit/ohne Last
K-Beispiel 1,5 1,5 (t) 80 / 930 (V)/(Ah) 12850 (mm) 4226 (mm) 12 / 12 (km/h)
K-Beispiel 1,3 1,3 (t) 80 / 775 (V)/(Ah) 9000 (mm) 4006 (mm) 12 / 12 (km/h)
K-Beispiel 0,9 0,9 (t) 80 / 465 (V)/(Ah) 6200 (mm) 3628 (mm) 12 / 12 (km/h)
K-Beispiel 1,1 1,1 (t) 80 / 620 (V)/(Ah) 7200 (mm) 3772 (mm) 12 / 12 (km/h)
K-Beispiel 1,5 1,5 (t) 80 / 775 (V)/(Ah) 11800 (mm) 4008 (mm) 12 / 12 (km/h)
K-Beispiel 0,7 0,7 (t) 48 / 775 (V)/(Ah) 5600 (mm) 3618 (mm) 9 / 9 (km/h)

Sonderausstattung

Bedienpulte

Für die Kabine stehen ein Front- oder ein geteiltes Bedienpult zur Auswahl. Beide Varianten lassen sich schnell für das Arbeiten im Stehen oder Sitzen ausrichten.

Befestigungssysteme

Die Fahrzeugkabine lässt sich mit vielen individuellen Anbauten wie zum Beispiel Monitor, Terminalscanner, Ablagemöglichkeiten und Schreibunterlage ergänzen.

Linde BlueSpot

BlueSpot™

Die Fahrwegwarneinrichtung Linde BlueSpot™ erhöht die Sicherheit im Betrieb, denn der LED-Spot macht Stapler geräuschlos sichtbar.

Die Animation zeigt die Funktionalität des optionalen Gangsicherheitsassistenten für die Linde Schmalganggeräte.

Gangsicherheitsassistent

Das Assistenzsystem erkennt mit Barcodes oder RFID-Tags markierte Bodenunebenheiten sowie Hindernisse im Regal, am Boden oder an der Decke und begrenzt an diesen Stellen gezielt Fahrzeugfunktionen wie Fahr- und Hubgeschwindigkeit, Hubhöhe oder Gabelausschub.

Animation zur Funktionsweise des optional für den Linde Kombi-Stapler K verfügbaren Schmalgangnavigationssystems.

Lagernavigation

Über das Warehouse Management erhält der Stapler Fahraufträge. Das System erfasst anhand von Barcodes oder RFID-Tags die Position innerhalb des Schmalgangs und misst die aktuelle Hubhöhe. Auf dieser Basis steuert es das Fahrzeug selbstständig und auf dem schnellsten Weg die gewünschten Zielposition an. Der Fahrer muss lediglich die Fahrfunktion bedienen.

Screenshot des Dashbords der Flottenmanagement-Software connect: desk von Linde, das einen Überblick über alle wichtigen Flottendaten ermöglicht.

Flottenmanagement

Wie und von wem werden die einzelnen Stapler genutzt? Wie sehen die Verbrauchsdaten der Fahrzeuge aus und ist jedes einzelne fahrtüchtig? Im Zusammenspiel von Soft- und Hardware liefert connect: die dazugehörigen Antworten.

Animation zur Funktion der für die Linde Schmalganggeräte optional verfügbaren Linde System Control (LSC).

Linde System Control (LSC)

Das System sorgt für schnelleren Umschlag und mehr Sicherheit. In der Basisversion LSC-Standard wird dem Fahrer die Resttragfähigkeit für die jeweilige Hubhöhe angezeigt. Erweiterte LSC-Versionen passen Fahr-, Hub- und Nebenbewegungen an das tatsächliche Lastgewicht und die Hubhöhe an.

Modulares Fahrzeugkonzept

Der Stapler lässt sich in vielfacher Weise anpassen. So stehen zum Beispiel verschiedene Motoren, Batterien, Hubmasten und Chassis zur Verfügung. Auch die Fahrerkabine konfiguriert Linde mithilfe verschiedener Sitzvarianten und Ablagemöglichkeiten individuell. Das ermöglicht über 10 Millionen Konfigurationsvarianten.

Neigeschranken

Wenn der Bediener sich an die Schranke lehnt, neigt sie sich um zehn Zentimeter nach außen. So kommt er besser an das Regal heran und das Kommissionieren fällt leichter.

Spiegelmodul

Zu diesem Ausstattungspaket gehören ein großer Rückspiegel sowie seitliche Arbeitsscheinwerfer, die die Arbeitsumgebung im Regal ausleuchten. Optional verfügbar ist zudem ein Lüftungssystem, das dem Fahrer bei Hitze in größeren Hubhöhen kühlt.

Tiefkühlausführung

Die Stapler werden unter anderem mit speziellem Hydrauliköl und Schmierstoffen betrieben und erhalten eine vor Korrosion schützende Grundierung. Zur Auswahl stehen zudem eine Reihe von isolierten Kabinen.

Angebot anfordern