hier?
Händlersuche

Händler auswählen

Drehbarer Fahrerarbeitsplatz von Linde

Der richtige Dreh bei großen Lasten

Drehbarer Fahrerarbeitsplatz & Drehkabine

Staplerfahrer sind hohen körperlichen Belastungen ausgesetzt. Das gilt besonders beim Transport großer, sperriger Güter. Diese Waren schränken die Sicht ein und müssen daher rückwärts gefahren werden. Der Fahrer verdreht seinen Oberkörper zur Fahrtrichtung, um einen sicheren Transport zu ermöglichen. Diese Haltung schadet jedoch der Wirbelsäule. Die Folgen sind häufig Ermüdung, Schmerzen und Arbeitsausfälle.

Freie Sicht und ergonomisches Arbeiten müssen aber kein Widerspruch sein. Mit dem drehbaren Fahrerarbeitsplatz für V- und E-Stapler von Linde oder der Drehkabine für Schwerlaststapler dreht sich nicht mehr der Fahrer, sondern sein Arbeitsplatz. Das verbessert die Sicht auf Last oder Fahrtrichtung und entlastet das Muskelskelettsystem des Fahrers. Arbeitsausfälle nehmen ebenso ab wie mögliche Ermüdungsfehler. Für den Betreiber bedeutet das letztlich eine höhere Umschlagleistung.

Die Vorteile im Überblick

  • freie Sicht beim Transport großer, unübersichtlicher Lasten
  • weniger körperliche Belastung des Fahrers
  • weniger krankheitsbedingte Ausfälle, dadurch erhöhte Produktivität
  • verringerte Fehlerwahrscheinlichkeit aufgrund von Ermüdung oder Belastung
  • einfache Bedienbarkeit für schnelle Einarbeitung und sichere Handhabung
  • robuste Bauweise für lange Lebensdauer des Staplers und minimale Wartungskosten
  • für viele Staplermodelle verfügbar, auch als Nachrüstlösung

Sicherheit

Unfallverhütung mit Prädikat

Sperrige Lasten erhöhen in der Logistik das Unfallrisiko, weil sie die Sicht des Staplerfahrers erheblich einschränken. Zwar gibt es Hilfsmittel wie Spiegel oder Kameras, die entsprechen jedoch nicht den Sicherheitsanforderungen. Eine deutsche Vorschrift für den Betrieb von Flurförderzeugen schreibt beispielsweise in diesen Fällen ein Rückwärtsfahren vor. Zugleich gibt die Vorschrift den Hinweis, häufiges Rückwärtsfahren zu vermeiden, da hierbei die Wirbelsäule des Fahrers übermäßig belastet werden kann. Je nach Einsatz müssen Fahrer aber häufig rückwärtsfahren.

Der drehbare Fahrerarbeitsplatz von Linde kann dafür eine Lösung sein: Der Fahrer dreht beim Rückwärtsfahren die gesamte Bedienungseinrichtung mitsamt Lenksäule, Pedalerie und Armlehne um bis zu 90 Grad. Wie bei einem Schubmaststapler sitzt der Fahrer quer zur Fahrbahn und hat die gesamte Fahrstrecke im Blick. Das sorgt für eine verbesserte Sicht und weniger Ermüdungserscheinungen – kurz: für mehr Sicherheit im Betrieb.

Ergonomie

Früher hatte ich immer Probleme mit der Halswirbelsäule, weil ich jeden Tag sechs Stunden rückwärtsfahren musste. Mit dem drehbaren Fahrerarbeitsplatz habe ich jetzt volle Sicht auf Fahrstrecke und Last.

Marywam Ahmed, Staplerfahrer bei Solvay Fluor GmbH in Bad Wimpfen

Körperliche Belastung nachweislich reduziert

Gesundheitsbedingte Arbeitsausfälle sind ein wichtiges betriebswirtschaftliches Thema. Nach Statistiken der Weltgesundheitsorganisation WHO leiden schätzungsweise 60 bis 70 Prozent der arbeitenden Bevölkerung in den Industrieländern an Rückenschmerzen. Staplerfahrer gehören aufgrund ihrer oftmals rückenunfreundlichen Haltung zweifellos in diesen Problemkreis.
Hierzu ergab eine Messung der Deutschen Berufsgenossenschaft Handel und Warendistribution (BGHW), dass der drehbare Fahrerarbeitsplatz von Linde die körperliche Belastung für den Fahrer um rund 60 Prozent reduziert – und so Gesundheitsrisiken deutlich verringert.

Rückentorsion im Vergleich

Der Anteil der Arbeitszeit, die Fahrer auf einem unbeweglichen Sitz in einer überdrehten Rückenposition verbringen, liegt laut einer weiteren Messung im Durchschnitt bei 43 Prozent. Sitzen die Mitarbeiter hingegen auf dem drehbaren Fahrerarbeitsplatz, reduziert sich die Körperdrehung auf nur noch acht Prozent.

Verfügbarkeit

Vielseitig verfügbar

Zusammen mit dem Systempartner NEUMAIER Industry hat Linde den drehbaren Fahrerarbeitsplatz für E- und V-Stapler sowie die Drehkabine für Schwerlaststapler entwickelt. Der drehbare Fahrerarbeitsplatz ist in vielen Varianten für unterschiedliche Fahrergrößen und Staplermodelle erhältlich. Auch verschiedene Sitztypen stehen zur Auswahl. Zudem ist die robuste Konstruktion für zahlreiche Staplerreihen von Linde ab Baujahr 2009 nachrüstbar. Für alle Schwerlaststaplermodelle ist die Ausstattung mit einer Drehkabine möglich, welche über das Linde-Händlernetz vertrieben wird. Dort können ebenfalls Fahrzeuge nachgerüstet werden.

Lesen Sie mehr über die technischen Details des drehbaren Fahrerarbeitsplatz und der Drehkabine in der Linde Broschüre "Mit Sicherheit ergonomischer und effektiver arbeiten".

Broschüre Drehbarer Fahrerarbeitsplatz