Automatisierte Stapler von Linde Material Handling in Bewegung im Lager
Plug-and-Play für den Materialfluss

Standardisierte Lösungspakete von Linde für die Automatisierung

Automatisierung kann zu wesentlich effizienteren Materialflüssen beitragen. Doch vermeintlich aufwendige Implementierung und hohe Kosten halten noch immer viele Unternehmen von diesem entscheidenden Schritt ab. Dabei muss Automatisieren nicht immer ein umfassendes Großprojekt sein. Mit standardisierten Lösungspaketen hat Linde Material Handling einen Plug-and-Play-Ansatz entwickelt, durch die sich einzelne, stetig wiederkehrende Prozessschritte einfach, schnell und zuverlässig automatisieren lassen.

Das Angebot basiert auf den automatisierten Fahrzeuge der MATIC-Reihe und umfasst darüber hinaus die entsprechende Software sowie die Inbetriebnahme vor Ort. So werden die automatisierten Teilprozesse nahtlos in die bestehenden Abläufe integriert. Als führender Anbieter verfügt Linde sowohl über das Fahrzeug-Portfolio als auch über das Materialfluss-Know-how, um Lösungspakete für alle wesentlichen Anwendungsszenarien zu skalieren. Die Pakete enthalten dabei ein bis drei Fahrzeuge, um den gewünschten Warenumschlag optimal zu meistern.

Der automatisierte Stapler L-MATIC von Linde Material Handling

Einfach wirtschaftlich

Für die standardisierten Lösungspakete bringt Linde die Fahrzeuge der MATIC-Reihe mit etablierten Softwarelösungen und Automatisierungs-Know-how zusammen.

Mehr als Fahrzeuge

Herzstück der Pakete für die verschiedenen Anwendungen sind die automatisierten Fahrzeuge der MATIC-Reihe von Linde. Sie entlasten Mitarbeiter von wiederkehrenden Transport- und Lageraufgaben, erhöhen Produktivität und Umschlagleistung und reduzieren die Fehler- und Unfallraten im Lager. Alle MATIC-Fahrzeuge verfügen über intelligente Navigations- und Sicherheitstechnologien, lassen sich aber auch jederzeit manuell nutzen. Doch die richtige Hardware ist nur der erste Schritt hin zu effizient automatisierten Prozessen. Daher fassen die Lösungen Fahrzeuge, Steuerungssoftware, Beratung, Projektierung und Inbetriebnahme zu einem Komplettangebot zusammen.

Planbar und günstig

Im Vergleich zu individuellen Automatisierungslösungen bieten der Ansatz von Linde zwei entscheidende Vorteile: Zum einen sind sie dank der standardisierten Funktionalität und ihres modularen Aufbaus wesentlich kosteneffizienter. Zum anderen sind sie schnell zu installieren, da die Kombination aus Hardware und Software bereits ausgiebig auf Verlässlichkeit und Leistungsfähigkeit getestet wurden. Das Zusammenspiel dieser beiden Faktoren sorgt für einen hohen Effizienzgewinn und gewährleistet einen schnellen Return on Investment (ROI). Unternehmen aller Branchen profitieren von Kosteneinsparungen, höherer Produktivität und gesteigerter Sicherheit, ohne in aufwändige Spezialautomatisierung zu investieren.

Standardpakete sind für diese Anwendungen verfügbar

Der L-MATIC von Linde Material Handling im Einsatz im Lager

Fördern und Heben

  • Autonomes Fahrzeug: L-MATIC Hochhubwagen
  • Funktionalität: Bewältigt Lasten bis zu 1.200 Kilogramm und bietet bis zu acht Pick- und Drop-Stationen. Optimal für Beschickung von Standard-Fördertechnik
  • Skalierbarkeit: Verfügbar als kleines, mittleres oder großes Paket mit ein, zwei oder drei Fahrzeugen
  • Integration in den Materialfluss: Infrastrukturfreie Geonavigation sorgt für flexible Einsatzmöglichkeiten als Einzelfahrzeug oder Teil einer automatisierten Flotte
  • Best Practice: Ideale Automatisierungslösung für Fertigungsbetriebe, Logistikdienstleister oder Konsumgüter- und Papierhersteller

Der automatisierte Hochhubwagen L-MATIC AC von Linde Material Handling

Fördern und Heben mit freitragenden Gabeln

  • Autonomes Fahrzeug: L-MATIC AC Gegengewichts-Hochhubwagen
  • Funktionalität: Freitragende Gabeln erlauben Aufnahme und Transport von geschlossenen Ladungsträgern. Ideal für Übergabestationen, die nicht unterfahrbar sind
  • Bevorzugte Anwendungen: Aufnahme und Beschickung von Förderbändern
  • Skalierbarkeit: Verfügbar als kleines, mittleres oder großes Paket mit ein, zwei oder drei Fahrzeugen
  • Integration in den Materialfluss: Infrastrukturfreie Geonavigation sorgt für flexible Einsatzmöglichkeiten als Einzelfahrzeug oder Teil einer automatisierten Flotte
  • Best Practice: Ideale Automatisierungslösung für Fertigungsbetriebe, Logistikdienstleister oder Konsumgüter- und Papierhersteller

Der automatisierte Schlepper P-MATIC von Linde Material Handling

Transport

  • Autonomes Fahrzeug: P-MATIC Schlepper
  • Funktionalität: Hohe Zugkraft (bis 5.000 Kilogramm) und hohe Endgeschwindigkeit (7,2 km/h) gewährleisten maximale Umschlagleistung in der Produktion
  • Bevorzugte Anwendungen: Transport von schweren Gütern zur Produktionslinie, Ziehen schwerer Lastenzüge
  • Skalierbarkeit: Verfügbar als kleines, mittleres oder großes Paket mit ein, zwei oder drei Fahrzeugen
  • Integration in den Materialfluss: Infrastrukturfreie Geonavigation sorgt für flexible Einsatzmöglichkeiten als Einzelfahrzeug oder Teil einer automatisierten Flotte.
  • Best Practice: Ideale Automatisierungslösung für Fertigung

Vorteile im Überblick

Planbarkeit

Die standardisierten Lösungspakete für fest definierte Handling-Aufgaben sind vielfach auf ihre Zuverlässigkeit und Sicherheit getestet. Daher lassen sie sich schneller als individuelle Automatisierungskonzepte implementieren.

Kosteneffizienz

Die Lösungspakete von Linde lassen sich schnell und kostengünstig installieren. Die geringen Implementierungskosten sorgen gemeinsam mit dem hohen Effizienzgewinn für einen schellen Return on Investment (ROI).

Skalierbarkeit

Alle Pakete sind je nach Bedarf mit einem, zwei oder drei Fahrzeugen erhältlich. Dank der Standardisierung als Fertigmodul sind sie zudem anschlussfähig für weitere Automatisierungslösungen.

Performance

Die MATIC-Fahrzeuge von Linde lassen sich in den Rund-um-die-Uhr-Betrieb der Lagerlogistik einbinden. Dank intelligenter Steuerungstechnologie stimmen sie ihre Fahrtwege und Geschwindigkeiten perfekt aufeinander ab.

Lieferbarkeit

Dank der standardisierten Kombination aus industriell gefertigten Basisfahrzeugen und etablierter Automatisierungstechnologie sind die Lösungspakete von Linde jederzeit problemlos und schnell lieferbar.

Automatisierung planen: Minimaler Aufwand, maximaler Nutzen

Linde-Experten unterstützten Sie dabei, in Ihrem Lager die idealen Voraussetzungen für die Prozessautomation zu schaffen. Der Aufwand dafür ist überschaubar: Es müssen eindeutige Transportwege festgelegt sowie Pick- und Drop-Stationen definiert werden, in denen die Fahrzeuge ausreichend Platz zum Aufnehmen und Absetzen standardisierter Ladungsträger haben. Entscheidend ist zudem eine ausreichende WLAN-Abdeckung sowie ein VPN-Zugang zur Fernwartung. Bei all dem stehen unsere Fachleute Ihnen von Anfang an mit Rat und Tat zur Seite.

Standardisierte Lösungen im Einsatz

Opel fährt auf Automatisierung ab

Als erster Opel-Standort nimmt das Werk im österreichischen Aspern vollautomatische Fahrzeuge für längere Distanzen in Betrieb. Dabei setzt der Autobauer voll auf die Kompetenz von Linde. Die Herausforderung war, autonomes Fahren in die bestehenden Systeme zu integrieren.

Lesen Sie hier den Einsatzbericht!

L-MATIC AC im Einsatz bei Joma-Polytec

Mithilfe unseres Händlers Schöler hat die Joma-Polytec GmbH den autonomen Hochhubwagen L-MATIC AC in Betrieb genommen. Das fahrerlose Transportmittel orientiert sich in der Logistikhalle selbstständig mittels Geo-Navigation. Durch die Automatisierung profitiert Joma-Polytec von verschlankten Prozessen und einer gesteigerten Wirtschaftlichkeit.

Lesen Sie hier den Einsatzbericht!