Automatisierte Stapler von Linde Material Handling mit Laser-Steuerungstechnologie.
Technologie im Fluss

Automatisierte Fahrzeuge

Fahrerlos rund um die Uhr

Automatisierte Logistikfahrzeuge sind die Zukunft des effizienten Materialflusses. Sie entlasten Mitarbeiter von ermüdenden Transportaufgaben, steigern die Umschlagsleistung und reduzieren die Fehler- und Unfallraten im Lager. Mit den Elektrostaplern, Hubwagen und Schleppern der MATIC-Reihe bietet Linde Material Handling ein breites Sortiment hochentwickelter Automatisierungslösungen. Alle Modelle verfügen über intelligente Navigations- und Sicherheitstechnologie, lassen sich aber auch konventionell per Handsteuerung manövrieren.

P-MATIC von Linde Material Handling

P-MATIC - Schlepper

  • Transport von Schwerlastgütern zur Produktionslinie
  • Routenzug-Anwendungen
  • Entsorgung von Wertstoffen

Zur Produktseite
L-MATIC von Linde Material Handling

L-MATIC - Hochhubwagen

  • Aufnehmen und Einlagern in geringen Höhen
  • Vom Förderband zur maschinellen Kommissionierung
  • Handling von Palletten und Gitterboxen

Zur Produktseite
L-MATIC HD von Linde Material Handling

L-MATIC HD

  • Mittlerer Aufzugsspeicher
  • Lastentransport vom Lager zur Maschine
  • Handling von Gitterboxen und Transportcontainern

L-MATIC AC von Linde Material Handling

L-MATIC AC - Gegengewichts-Hochhubwagen

  • Aufnehmen und Einlagern in geringen Höhen
  • Von Ein-und Auslagerung bis zu Förderbändern
  • Handling von geschlossenen Paletten, Palettenkörben oder Gitterboxen

Zur Produktseite
K-MATIC von Linde Material Handling

K-MATIC - Schmalgangstapler

  • Ein- und Auslagern in Schmalgängen in großen Höhen
  • Modulares Baukastensystem
  • Komplettes Handling von Palletten

Zur Produktseite
R-MATIC von Linde Material Handling

R-MATIC - Schubmaststapler

  • Ein- und Auslagern in hohen Höhen
  • Transport von Waren für Versorgung der Produktion
  • Innovatives 3D-Kamerasystem zum präziseren Ein- und Auslagern im Regal

Zur Produktseite
C-MATIC von Linde Material Handling

C-MATIC - Unterfahrschlepper

  • Transport von Leichtgütern zur Produktionslinie
  • Kitting zur Montagelinie
  • Entsorgung von Wertstoffen

T-MATIC von Linde Material Handling

T-MATIC - Niederhubwagen

  • Transport über lange Distanzen
  • Lieferung an die Versandvorbereitungsbereiche
  • Transport von überlangen Ladungen

Zur Produktseite
Anwendungsbereiche, die von den automatisierten Fahrzeugen abgedeckt werden

Automatisierung auf allen Ebenen

Die MATIC-Fahrzeuge eignen sich für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche im Warenfluss. Insgesamt sind vier Einsatzgebiete zu unterscheiden: Automatische Schlepper kommen für den Warentransport zum Einsatz. Automatisierte Niederhub-Kommissionierer eignen sich für das flache Anheben, Transportieren und Absetzen von Gütern. Die Hochhubwagen und Schubmaststapler der MATIC-Reihe sind für das Ein-und Auslagern auf mittleren bis hohen Regalebenen geeignet. Schmalgangstapler ermöglichen es schließlich, die Arbeit auch in den beengten Verhältnissen und großen Höhen eines Hochregallagers zu automatisieren.

Geonavigation

Die MATIC-Fahrzeuge von Linde werden durch ein Geonavigationssystem gesteuert. Mit einer Reichweite von bis zu 30 Metern tasten vier optische Lasersensoren die Fahrzeugumgebung in alle Richtungen ab (Standardausführung). Das unmittelbare Umfeld erfasst eine 3D-Kamera, die am höchsten Punkt des Fahrzeugchassis montiert ist. Die Daten aus beiden Erfassungssystemen werden zentral verrechnet. Das ermöglicht die Koordination mit anderen automatisierten Fahrzeugen und sorgt dafür, dass sich die MATIC-Modelle auch auf engstem Raum sicher bewegen.

Externe Orientierungshilfen, wie im Boden eingelassene Leitschienen oder Lichtreflektoren, sind nicht nötig. Bei einem Wechsel des Einsatzortes kartographieren die Fahrzeuge ihre Umgebung komplett neu.

Vernetzt

Die Bandbreite reicht von Einsätzen ohne Systemanbindung bis zu einer Vernetzung mit betrieblichen Systemen, Maschinen und Anlagen.

Sicher

Das umfangreiche Equipment wie Scanner und Kameras garantiert auch im Mischbetrieb die Verkehrssicherheit.

Flexibel

Die Geonavigation benötigt keine aufwendige Infrastruktur: Routen und Referenzpunkte lassen sich problemlos allen Bedingungen anpassen.

Transparent

Das System generiert wertvolles Datenmaterial, mit dem sich die Produktivität der logistischen Abläufe präzise optimieren lässt.

Video zu Vorteilen von Linde Robotics

Ihre Vorteile im Überblick

Sicher im Einsatz mit Menschen

Die MATIC-Fahrzeuge navigieren so exakt, dass sie gefahrlos mit Menschen zusammenarbeiten können. Die Geräte erkennen Menschen und Fahrzeuge in unmittelbarer Umgebung und registrieren auch plötzlich auftretende Hindernisse wie heruntergefallene Paletten. Die intelligente Steuerung bremst die Fahrzeuge so ab, dass sie angemessen auf Blockierung und Hindernisse reagieren können. Anschließend nehmen die MATIC-Geräte ihre Aufgabe von selbst wieder auf. Für zusätzliche Sicherheit sorgen gut erreichbare Notausschalter.

Leichte Handhabung durch Benutzerfreundlichkeit

Alle Stapler und Hubwagen der MATIC-Reihe verfügen über einen übersichtlichen 7-Zoll-LED-Touchscreen, der dem Fahrzeugnutzer alle nötigen Informationen liefert. So werden etwa der geplante Fahrweg sowie der aktuelle Batteriestatus angezeigt. In Echtzeit listet der Bildschirm die aktuellen Logistikaufgaben auf und informiert über ihren Erledigungsstatus. Per PIN-Code können alle Serviceinformationen für die Fahrzeuge aufgerufen und die Daten über einen USB-Eingang ausgelesen werden.

Wirtschaftlichkeit durch perfekte Abstimmung

Den größten Effizienzgewinn erzielen die MATIC-Fahrzeuge dort, wo sich monotone Logistikaufgaben fortlaufend wiederholen. Schichtübergreifend können sie in den Rund-um-die-Uhr-Betrieb der Lagerlogistik eingebunden werden. Jedes Fahrzeug verfügt über eine intelligente Steuerungssoftware, die in Echtzeit die Gesamtverwaltung der MATIC-Flotte ermöglicht. Sie weist den einzelnen Fahrzeugen Aufgaben zu und sorgt dafür, dass Fahrtwege und Geschwindigkeiten perfekt aufeinander abgestimmt sind. Die Steuerungssoftware bietet zudem Schnittstellen für Anwendungen wie ERP (Enterprise Resource Planning) und WMS (Warehouse Management System) und synchronisiert die Fahrzeuge mit automatischen Hallentoren und Förderbändern.

Fahrzeuge nach Maß

Alle Fahrzeuge der MATIC-Reihe lassen sich mit optionalen Zusatzfeatures ausstatten und auf ihren individuellen Einsatzzweck zuschneiden. Die Geräte können unter anderem mit unterschiedlichen Antriebs- und Hubmotoren, verschiedenen Batteriegrößen, hydraulisch anpassbaren Lastgabeln, elektronisch authentifizierten Batterieschlössern und einer programmierbaren Höhenbegrenzung des Hubmasts ausgerüstet werden. Zur Verbesserung der Navigation stehen außerdem ein 2D-Vorhanglaser sowie zusätzliche Lasersensoren an den Fahrzeugseiten zur Verfügung.

Automatisierte Stapler im Einsatz in einem Lagerhaus

Mehr zu unseren Intralogistik- und Automatisierungslösungen

Intelligente Automatisierung für Intralogistikprozesse

Dank einer Vielzahl von Kundenprojekten in unterschiedlichen Branchen verfügt Linde Material Handling über ein umfassendes Verständnis intralogistischer Prozesse. Auf dieser Basis haben wir Standard-Anwendungen entwickelt, um einzelne Prozessschritte oder komplette Materialflüsse zu automatisieren.

Erfahren Sie mehr

Software für Intralogistik und Automatisierung

Die digitale Steuerung und Vernetzung von Intralogistik- und Automatisierungslösungen sorgt für Prozess- und Arbeitssicherheit im Materialfluss. Dafür bietet Linde Material Handling modernste Softwarelösungen, unter anderem ein skalierbares Warehouse Management System und ein flexibel einsetzbares Staplerleitsystem.

Erfahren Sie mehr

Der automatisierte Schubmaststapler R-MATIC

Automatisierung ist in vielen Bereichen der Schlüssel zu mehr Effizienz. Die automatisierten R-MATIC-Schubmaststapler setzen durch ihre Konstruktion und Sensorausstattung neue Benchmarks bei der benötigten Arbeitsgangbreite und der Lastenerkennung. So können Anwender bis zu 2,90 Meter im vollautomatisierten Betrieb erreichen.

Erfahren Sie mehr

Video zum Einsatz von Linde Robotics bei Wolf