Dieser Browser ist veraltet. Bitte wechseln Sie zu einem anderen Browser, um unsere Website in vollem Umfang nutzen zu können.
Der neue HD-Schubmast für die Schubmaststapler R14 – R25 von Linde Material Handling
Optimaler Mast, optimales Handling

Der neue HD-Schubmast von Linde für die Schubmaststapler R14 – R25

Stapler mit Schubmast sind die perfekten Helfer in nahezu jeder Art von Lager. Dank ihrer Kompaktheit und ihrer beträchtlichen Hubhöhe manövrieren sie auf engstem Raum und erreichen dabei selbst schwer zugängliche Regalbereiche in großen Höhen. Die Besonderheit von Schubmaststaplern ist ihr verschiebbarer Mast, mit dem Güter auch in schmalen Gängen auf jedem Niveau flexibel ein- und ausgelagert werden können.

Wegen ihrer vielen Vorzüge nehmen Schubmaststapler bei Lager- und Transportprozessen eine immer wichtigere Rolle ein. Mit steigender Bedeutung wachsen allerdings auch die Anforderungen, die Nutzer an diese hochspezialisierten Fahrzeuge stellen. Das gilt besonders für sogenannte Heavy-Duty-Einsätze, bei denen immer höhere Umschlagleistungen gefordert sind.

Herausforderungen für moderne Schubmaststapler

In der Intralogistik geht der Trend zu immer höheren Lagerhallen. Logistikflächen sind kostspielig und müssen in allen Dimensionen optimal genutzt werden. Regale mit einer Höhe von zehn Metern und mehr sind daher längst keine Seltenheit mehr. Auch in diesen Höhen müssen Stapler mit Schubmast einen schnellen und sicheren Warenumschlag gewährleisten.

Für Schubmaststapler ergibt sich daraus vor allem der dringende Bedarf an immer größeren Hubhöhen bei gleichzeitig steigenden Resttragfähigkeiten. Aber nicht nur das: Während die Fahrzeuge mit ausgefahrenen Masten immer höher werden, sollen sie zugleich mit eingefahrenem Mast kompakt genug sein, um problemlos sämtliche Tor- und Regaldurchfahrten passieren zu können.

Auch bei den Fahrzeugmaßen ist Kompaktheit das Gebot der Stunde, da Anwender auch bei steigenden Regalhöhen die Breite ihrer Arbeitsgänge nicht vergrößern möchten, um den verfügbaren Lagerraum optimal zu nutzen. Ein weiteres Problem sind vermehrte Mastschwingungen und eingeschränkte Sicht, die dem Fahrer bei immer größerer Masthöhe zu schaffen machen.

Neuer HD-Schubmast für die Schubmaststapler R14 – R25

Linde greift die Anforderungen des Marktes auf und stattet seine Stapler der Baureihe R10 – R25 ab einer Tragfähigkeit von 1.400 Kilogramm mit einem neuartigen HD Heavy Duty-Schubmast aus, der die Leistungsfähigkeit von Fahrer und Fahrzeug erheblich erhöht. Der neue Mast verbessert die Sicht auf Ladung, Regal und Umgebung, erreicht größere Hubhöhen und verfügt über höhere Resttragfähigkeiten. Gleichzeitig sorgt der neue Schubmast für ein wettbewerbsfähiges Verhältnis von Hubhöhe zu geschlossener Bauhöhe. Damit bleibt das Fahrzeug auch mit eingefahrenem Mast kompakt genug für alle typischen Einsatzorte und Durchfahrthöhen.

Sicherheit und Performance im Blick: Bessere Sicht in alle Richtungen

Eine möglichst gute Sicht auf Last und Umgebung ist die Grundvoraussetzung für sicheres Arbeiten mit Schubmaststaplern. Bei früheren Mastkonstruktionen war die Sicht des Fahrers teils eingeschränkt. Mit dem neuen HD-Schubmast hat sich das verändert. Und zwar in zweierlei Hinsicht:

Blick auf die Last

Im Vergleich zu Vorgängermodellen ist der neue HD-Schubmast wesentlich breiter ausgeführt und verzichtet auf bislang nötige Querverstrebungen. So ergeben sich zwischen den Mastprofilen deutlich größere Sichtfenster, was den Blick auf die Gabel signifikant verbessert. Je nach Art und Ausführungen erweitert sich das Sichtfeld des Fahrers um bis zu 27 Prozent. Eine optimierte Konstruktion des Kopfquerträgers sorgt zudem für einen freieren Blick nach oben, was die Lastkontrolle beim Ein- und Auslagern in großer Höhe deutlich verbessert.

Blick am Mast vorbei

Der neue Schubmast von Linde verbessert den horizontalen Blick auf das Arbeitsumfeld, da er in einer vorteilhafteren Position am Fahrzeug angebracht ist. Auf diese Weise kann der Fahrer am beladenen Mast vorbeischauen, ohne sich dafür aus dem Fahrzeug lehnen zu müssen.

Der neue Scubmast von Linde mit optimierter Sicht vorbei am Mast

Leistung in jeder Dimension: Hubhöhe, Resttragfähigkeit und Wendigkeit

Folgende Stapler von Linde verfügen über den neuen Schubmast:

  • R14 HD
  • R16 HD
  • R20
  • R20 HD
  • R20 W
  • R25

Mit jedem Meter vertikaler Lagerfläche sparen Unternehmen effektiv Kosten. Um diesen zusätzlichen Platz gewinnbringend zu nutzen, müssen die eingesetzten Schubmaststapler in immer größeren Höhen operieren und dennoch weiterhin kompakt und wendig sein.

  • Mehr Höhe: Der neue Schubmast von Linde erreicht eine Hubhöhe von bis zu 15 Metern und übertrifft seine Vorgänger damit um ganze zwei Meter.
  • Mehr Resttragfähigkeit: Gleichzeitig wurde die Resttragfähigkeit verbessert, sodass die Fahrzeuge auch bei voll ausgefahrenem Mast deutlich mehr Lastgewicht handeln können als bisher.
  • Gleiche Länge: Trotz der zusätzlichen Höhe des neuen Schubmasts bleibt die Fahrzeuglänge der Schubmaststapler unverändert. Damit behalten die Fahrzeuge ihre gewohnte Wendigkeit. Sie können weiterhin in schmalen Lagergängen wenden und ihre volle Leistungsfähigkeit selbst in beengten Verhältnissen ausspielen.

Der Schubmaststapler R20 von Linde Material Handling mit neuem Schubmast.

Maximal kompakt: Verhältnis zwischen Hubhöhe und geschlossener Höhe

Für Stapler mit Schubmast ist nicht nur die Höhe des ausgefahrenen Masts wichtig. Bei eingefahrenem Mast sollte das Fahrzeug möglichst kompakt sein, um gefahrlos alle Durchfahrten der Lagerhalle passieren zu können. Um das zu gewährleisten, hat Linde für den neuen Schubmast das Verhältnis zwischen Hubhöhe und geschlossener Höhe optimiert. Damit ist beispielsweise der neue 15-Meter-Mast in geschlossenem Zustand sogar noch niedriger als die geschlossene 13-Meter-Version des Vorgängermodells.

Schwingungen verhindern: Robuste Profile für mehr Stabilität

Beim Ein- und Auslagern in großen Höhen ist die Stabilität des Schubmasts das A und O. Beginnt der Mast zu schwingen, muss der Fahrer warten, bis die Schwingung nachlässt. Das kostet wertvolle Zeit und führt im schlimmsten Fall zu Zusammenstößen mit dem Regal und zu Schäden an der Ladung. Daher ist der neue Linde-Schubmast so konstruiert, dass Schwingungen noch konsequenter vermieden werden.

Robustere Konstruktion

Für mehr Stabilität verfügt das neue Hubmastkonzept über robustere Mastprofile mit einem gestaffelten Verstärkungskonzept. So wird der Schubmast zusätzlich versteift und die Durchbiegung der einzelnen Komponenten minimiert. Die hohe Stabilität sorgt dafür, dass während des Einsatzes weniger Schwingungen entstehen und damit die Umschlagleistung steigt.

Dynamic Mast Control

Für zusätzliche Maststabilität sorgt das innovative Fahrerassistenzsystem Dynamic Mast Control (DMC). Ein elektrischer Schubantrieb gleicht sensorgesteuert blitzschnell Mastschwingungen in der Höhe durch gezielte und hochpräzise Gegenbewegungen aus und garantiert damit schnellere und sicherere Handlingprozesse in großen Höhen. Die optionale DMC ist auch für den neuen HD-Schubmast verfügbar.

Einfach handhabbar: Leichtere Demontage, geringere Servicekosten

Der neue Schubmast lässt sich einfacher ab- und anbauen als seine Vorgänger. Möglich ist das, weil der Schubschlitten bei der Demontage im Fahrzeugchassis verbleibt. Auf diese Weise können die Fahrzeuge bei Bedarf zügig an einen anderen Standort gebracht und dort zeitnah wieder in Betrieb genommen werden. Dadurch vereinfacht der neue Schubmast auch den Service: Zeitbedarf und Kosten für Transport, Ab- und Aufbau werden um bis zu 50 Prozent reduziert.

Der neue Schubmast: Vorteile im Überblick

  • Innovative Mastprofile für mehr Blick auf die Ladung
  • Bessere Mastposition für optimierte Sicht
  • 15 Meter Hubhöhe für Einsatz in höchsten Regalen
  • Mehr Resttragfähigkeit für maximalen Umschlag
  • Optimiertes Verhältnis von ein- und ausgefahrenem Mast
  • Gleichbleibende Fahrzeuglänge für optimale Wendigkeit
  • Robustere Mastprofile für mehr konstruktive Stabilität
  • Leichtere Demontage für geringere Servicekosten