Kommissionierer N20 - N25 C

Vielseitiger Kommissionierer

Wendig und ergonomisch mit Standardkonstruktion

Die Niederhub-Kommissionierer N20 - N25 C von Linde Material Handling sind dank ihrer hohen Ladekapazität und dynamischen Fahreigenschaften echte Allroundtalente im Lager. Die langen Gabeln ermöglichen das simultane Aufnehmen von bis zu drei Paletten oder vier Rollcontainern mit einer Gesamt-Tragkraft bis zu 2.000 oder 2.500 Kilogramm. Das optimierte Design bietet eine freie Rundumsicht und ermöglicht, über ein intuitives Lenkrad selbst in schmalen Lagern flexibel zu rangieren. Mithilfe des 3kW-Drehstrommotors beschleunigt der Kommissionierer auf bis zu 14 km/h. Für maximale Sicherheit sorgen unter anderem die robuste Konstruktion, eine automatische Geschwindigkeitsanpassung und zusätzliche Optionen wie Linde BlueSpot. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Ergonomie: Vom niedrigen Einstieg über eine serienmäßig gefederte Plattform bis zur schonenden Rückenlehne vermindert der Kommissionierer die körperliche Belastung des Fahrers und hilft ihm effizient zu arbeiten.

Eigenschaften

Sicherheit

Um Risiken während der Fahrt zu reduzieren, sind alle Kanten des robusten Stahlchassis abgerundet. Die Batterie ist in den Bedienraum vor den Fahrerstand integriert, womit im Fall einer Kollision direkte Stöße auf den Bediener vermieden werden. Das Linde-Lenkrad schützt die Hände und zentriert sich bei Geradeausfahrt selbst. Zum Steuern muss es nur geringfügig bewegt werden, wodurch es den Fahrer innerhalb der Fahrzeugkontur hält. In Kurven reduziert sich die Geschwindigkeit automatisch. Für ein sicheres Bremsen sorgen gleich drei separate Systeme: die elektromagnetische Betriebsbremse, eine hydraulisch unterstützte Bremsanlage proportional zum Lastgewicht sowie Linde Brake Control, das ein automatisches Bremsen beim Lösen des Antriebs bewirkt. Für ein Höchstmaß an Sicherheit stehen zudem viele Optionen zur Verfügung, zum Beispiel ein Stoßfänger, Laderücklehnen, Front-LEDs und Linde BlueSpotTM.

  • Robustes Chassis mit abgerundeten Kanten
  • Leichtgängiges, selbstzentrierendes Linde-Lenkrad
  • Automatische Geschwindigkeitsanpassung in Kurven
  • Optimiertes Bremsen mit drei Bremssystemen

Ergonomie

Für ein ergonomisches Arbeiten sollten die Fußwege zwischen Fahrerstand und Kommissionsware so kurz und eben wie möglich sein. Die Niederhub-Kommissionierer verfügen über einen besonders niedrigen Einstieg von nur 13 Zentimetern, womit das häufige Ein- und Aussteigen leichter fällt. Auch das breite, U-förmige Design erleichtert den Zugang auf beiden Seiten. Für eine rückschonende Fahrposition sind Linde-Lenkrad und Rückenlehne höhenverstellbar. Eine gedämpfte Plattform verringert Erschütterungen durch Unebenheiten der Fahrbahn und eine rutschfeste Gummiauflage verbessert zusätzlich den Stand des Fahrers.

  • Niedrige Einstiegshöhe
  • Breiter Zugang zu beiden Seiten
  • Lenkrad und Rückenlehne höhenverstellbar
  • Gedämpfte Plattform mit Gummiauflage

Handling

Je nach Fahrmodus beschleunigt der 3 kW-Drehstrommotor schnell auf eine Höchstgeschwindigkeit bis zu 14 km/h mit oder ohne Last. Eine besondere Innovation bietet das Linde-Lenkrad: Es ermöglicht die intuitive Ausführung wichtiger Bedienfunktionen und lässt sich leichtgängig steuern. Bei gerader Fahrt sorgt die automatische Mittenzentrierung für kürzere Wege zwischen zwei Kommissionierpositionen. Ein Initialhub erleichtert den Transport über Rampen und Unebenheiten. Für das Kommissionieren auf erster und zweiter Ebene ist optional ein anhebbarer Fahrerstand verfügbar (außer bei N25 C HP). Eine Multifunktionsanzeige informiert den Fahrer über den aktuellen Fahrzeugzustand. Beim Laden sinkt dank des Linde On-Board-Charger der Handhabungsaufwand. Für ein noch effizienteres Aufladen – auch während Pausen – sind optional Lithium-Ionen-Akkus erhältlich. Viele Ablagefächer gewährleisten, dass der Fahrer von allen Positionen aus immer seine Unterlagen zur Hand hat.

  • Starker 3-kW-Drehstrommotor bis 14 km/h
  • Linde-Lenkrad mit komfortabler Servolenkung
  • Initialhub für leichteres Befahren von Rampen
  • Übersichtliches Multifunktionsdisplay
  • On-Board-Ladegerät für optimales Lade-Handling
  • Zahlreiche Ablagemöglichkeiten

Service

Um den Serviceaufwand bei voller Produktivität so gering wie möglich zu halten, setzt Linde Material Handling auf wartungsarme Bauteile und eine einfache Konstruktion: Die Drehstromtechnik ist komplett wartungsfrei. Auch ein Nachstellen der Bremsen entfällt. Eine Serviceüberprüfung wird erst nach 1.000 Betriebsstunden erforderlich. Der Servicetechniker hat dabei freien Zugang zu allen Hauptkomponenten und kann leicht die Batterieabdeckung öffnen. Kabelbäume und Kabel sind übersichtlich angeordnet. Fahrzeugdaten sind per CAN-Bus-Verbindung auf einem Notebook auslesbar. Ein optionaler seitlicher Batterieausschub erleichtert den Austausch über den Initialhub auf den Wechselständer.

  • Wartungsfreie Drehstromtechnik
  • Kein Nachstellen der Bremsen
  • 1.000 Stunden ohne Serviceprüfung
  • Freier Zugang zu allen wichtigen Komponenten
  • CAN-Bus-Verbindung zum Auslesen von Fahrzeugdaten

Videos & Bilder

Bild aus dem Video zur N20 C Serie von Linde Material Handling

Technische Daten

Model Tragfähigkeit/Last Batteriespannung / Nennkapazität K5 Wenderadius Fahrgeschwindigkeit mit/ohne Last
N20 C 2,0 (t) 24 / 420/465 (V)/(Ah) 2786 / 2893 (mm) 9 / 12 (km/h)
N20 C B 2,0 (t) 24 / 420/465 (V)/(Ah) 2786 / 2893 (mm) 8 / 10 (km/h)
N25 C 2,5 (t) 24 / 420/465 (V)/(Ah) 2786 / 2893 (mm) 9 / 12 (km/h)
N25 C HP 2,5 (t) 24 / 420/465 (V)/(Ah) 2786 / 2893 (mm) 11 / 12 (km/h)

Sonderausstattung

Anhebbarer Fahrerstand

Die Bedienerplattform lässt sich auf die erste und zweite Regalebene anheben, um das Kommissionieren auf bis zu 2,8 Meter zu ermöglichen.

Flottenmanager vor einem Desktop mit Linde connect, dem Flottenmanagementsystem von Linde Material Handling.

Flottenmanagement

Mit der Flottenmanagementlösung connect von Linde ist es unter anderem möglich, die Nutzung der ganzen Flotte der Fahrzeuge zu analysieren, um im Anschluss den Service oder die Auslastung der Fahrzeugflotte zu optimieren.

LED-Licht in der Front des Kommissionierers N20 C von Linde Material Handling

Front-LEDs

Die beiden Scheinwerfer befinden sich an der Front und verfügen über eine helle Leuchtkraft. Sie sind wasser- und staubdicht.

Vibrationsgedämpfte Arbeitsplattform

Die pneumatisch gedämpfte Konstruktion reduziert Vibrationen durch unebene Fahrbahnoberflächen.

Lastschutzgitter

Ein zusätzlicher Schutz für Fahrer und Ladung ist das Lastschutzgitter, das je nach Höhe der Ladung angepasst werden kann.

Der Bluespot am N20 C Kommissionierer

Linde BlueSpot™

Die Fahrwegwarneinrichtung Linde BlueSpot™ erhöht die Sicherheit im Betrieb, denn der LED-Spot macht Stapler geräuschlos sichtbar.

Lithium-Ionen-Technologie

Durch die innovative Lithium-Ionen-Technologie sind die Batterien bei Raumtemperatur bereits nach rund 1,1 Stunden wieder vollständig aufgeladen.

Tasten an der Seite des Kommissionierers N 20 C zur Bedienung des Fahrzeugs von außen

Mitgänger-Taster

Auf beiden Seiten des Fahrzeugs befinden sich am Hubmast Drucktaster. Mit ihnen bedient der Fahrer den Kommissionierer von außen und läuft gleichzeitig nebenher.

Panorama-Frontspiegel

Ein großer Spiegel an der Vorderseite des Fahrzeugs sorgt für eine gute Rundumsicht und vergrößert damit die Sicherheit für Fahrer, Ladung und Fußgänger.

Seitlicher Batteriewechsel

Die seitliche Batterieentnahme mit Rollenlagerung ermöglicht einen schnellen Wechsel gerade für den Einsatz in mehreren Arbeitsschichten.

Unfallüberwachung

Ob Fahrfehler, unebene Straße oder unsachgemäße Fahrzeugnutzung – ein Schocksensor registriert Erschütterungen. Die Auswertung der Daten über die Flottenmanagementsoftware gibt Aufschluss über die Ursache von Schäden und Unfällen.

Der Stoßfänger am Kommissionierer N20 C schützt das Fahrzeug und die Infrastruktur bei Kollisionen.

Stoßfänger

Der Stoßfänger reduziert die Erschütterungen im Falle einer Kollision und schützt damit den Fahrer, das Fahrzeug und auch die Infrastruktur wie z.B. Regale.

Die Zugangskontrollgeräte von Linde Material Handling

Zugangskontrolle

Die Zugangskontrolle über das Flottenmanagementsystem connect stellt sicher, dass die Fahrzeuge nur von autorisierten Personen genutzt werden. Der Fahrer muss sich vor dem Start per PIN oder RFID-Karte identifizieren.

Angebot anfordern